News

11 Februar 2015

Es geht los!

Werte Clownetten und Clowns! Es ist soweit! Das Crowdfunding ist gestartet!!!

Ab heute habt ihr volle 39 Tage Zeit, uns bei der Finanzierung des Albums zu unterstützen!

Und es soll euer Schaden nicht sein, wir haben eine beachtliche Anzahl extrem geschmeidiger Gimmicks für euch vorbereitet!

https://www.startnext.com/das-neue-cyrcus-album

10959556_858601077537727_1806172601846011621_n

 

30 Januar 2015

Wir brauchen dich!

Werte Clownetten und Clowns… wir machen es kurz! Es gibt ein neues Album, einen Nachfolger zu COULROPHOBIA, der sich gewaschen hat! Auch untenrum! Wir brauchen euch!

https://www.startnext.com/das-neue-cyrcus-album

Unser Projekt benötigt zunächst 50 „Fans“, um in die Finanzierungsphase zu kommen. Das kostet euch erstmal keinen Cent, aber ihr seid trotzdem schon eine Hilfe. Also meldet euch an und unterstützt uns!

GANZ WICHTIG: Teilen, teilen, teilen – awesome sein!

Da ist das Ding! Unser Video zu dem Song „TOY GUN IN A KNIFE FIGHT“!

Unser Abschlussvideo als Dank an euch alle für ein sensationelles 2014! Wir wünschen euch allen ne geile Weihnachtszeit und einen guten Rutsch! Wir melden uns 2015 mit weiteren Neuigkeiten! Es wird viel passieren! Haut rein!

Zehn Tage, acht Shows und eine komplett sprachlose Band. Aber machen wir dort weiter, wo wir aufgehört haben …

Bei unserer Show im Frankfurter Batschkapp mussten unsere Kumpels von An Early Cascade leider krankheitsbedingt aussetzen. Bei der letzten Show hatte sich Sänger Mike mit einem eher unfreiwilligen Sprung in den Securitygraben den Kiefer verletzt und konnte unmöglich die Gesichtsgymnastik ausüben, die für eine Show nötig gewesen wäre. An dieser Stelle nochmal ein riesen Respekt an ihn, wir kennen kaum jemanden, der nach so einem Unfall noch die laufende Show unter Schmerzen bis zum Ende gesungen hätte. Nur gleichzeitig noch einen Baum zu fällen wäre männlicher gewesen.

Im Batschkapp mussten AEC also aussetzen und wer wurde als würdiger Ersatz zu den Waffen gerufen? Unsere guten Freunde und Studiobrüder Unleash the Sky (https://www.facebook.com/unleashthesky )! Zusammengefasst endete der Abend nach einer fetten Show in einem großen, kollektiven Vodka-Wetttrinken. Als Dankeschön für die Hartspritspende hier nochmal ein dreifaches „EMIL? BULLS!“ … nur bitte nicht so laut, wir haben en Kater 😉

10500410_791887084209127_8747752061879539173_n

Hannover und Tag 6 der Tour begann für uns mit etwas Kopfschmerzen, aber die vollgepackte, etwas kleinere Show ohne Securitygraben brachte uns schnell wieder auf Kurs – ausserdem konnten die Early Cascades wieder wie gewohnt auftreten, was uns echt beeindruckte. Wir ziehen den viel zu kleinen Clownshut! Zusammenfassend kann man sagen, die Bands haben den Abend und die Nähe zum Publikum dafür genutzt, sich selbst und jeden der da war mit Schweiß und anderen Körperflüssigkeiten zu tränken.

Nach einem wohlverdienten Day Off gingen wir in Hamburg auf die Bühne… hier war zwar der Securitygraben wieder da… dafür aber auch ungefähr doppelt so viele Leute wie in Hannover. Heilige Scheiße war das ein Abriss… und zum Thema Abriss: Sighs Gesicht… äh Geburtstag musste um kurz nach Mitternacht auch noch gebührend gefeiert werden!

Mit Sack, Pack und dem endlich volljährigen Geburtstagskind ging es zum Rosenhof in Osnabrück. Hier entschied sich unser bis dahin treuer Gefährte, der Tourbus, ohne Vorwarnung alle Viere von sich zu strecken. Nach kurzem Schock hier aber mal riesen Props an die Busvermeiter von Highway Tiger (https://www.highwaytiger.de/), die Jungs haben sich sofort um alles gekümmert. Nachdem wir von der Bühne kamen stand der Flitzer wieder kerngesund vor dem Rosenhof. Mit der Show verbindet im Nachhinein jeder von uns eine großartige Party und …eine beeindruckende Menge Schweiß. Osna, genau so und nicht anders feiert man ne gute Rockparty!!!

10710720_792320027499166_806365458506475746_n

Letzter Tag. Live Music Hall. Köln. Ausverkauft. Um es kurz zu machen: Der absolute Wahnsinn. In Jan’s Heimatstadt unser Tourfinale feiern zu dürfen hätte man besser nicht planen können.

 

Hier nochmal ein riesen Dank an alle Leute, die das alles möglich gemacht haben, uns in ihren Betten haben schlafen lassen, bei den Konzerten mit uns geschwitz und am Merchstand mit uns Bier getrunken haben. Und danke an Marcel unseren Tonmann und Tourmanager, ohne den wir wahrscheinlich schon in Wien auf dem Straßenstrich gelandet wären… als B-Ware.

Leute, das war was ganz besonderes für uns. Genau so kann und soll es weitergehen. LECK! MICH! FETT!

10665980_792762110788291_183575383283501835_n